Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lehre:sose2017:sozialwissmeth:analysen:nader:tandem45

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
lehre:sose2017:sozialwissmeth:analysen:nader:tandem45 [2017/09/15 23:32]
tandem45b [Geltungsbegründung]
lehre:sose2017:sozialwissmeth:analysen:nader:tandem45 [2020/11/04 21:41] (aktuell)
Zeile 125: Zeile 125:
 ==== Geltungsbegründung==== ==== Geltungsbegründung====
  
-Flick erklärt, dass der Kontakt zwischen dem untersuchten Subjekt und dem Forscher bei offenen Interviews intensiver ist und gegenseitiges Einlassen gefordert wird. Der Zugang zur Einzelperson stellt eine schwierige Aufgabe dar(vgl. Flick 2016). Nader ist es in seiner Studie gelungen Kontakt zu den Volksschülern aufzubauen, doch beide Parteien müssen Vertrauen und hohe Glaubwürdigkeit übermitteln, um gute Ergebnisse zu erzielen. Um eine glaubwürdige Authentizität erzielen zu können, arbeitet Nader mit der kommunikativen Validierung von Flick. Bei der kommunikativen Validierung von Flick werden nach Aufnahme und Transkription der Interviews deren Inhalte nochmals mit den befragten Personen abgestimmt(vgl. Flick, 1995, S.168).+Flick erklärt, dass der Kontakt zwischen dem untersuchten Subjekt und dem Forscher bei offenen Interviews intensiver ist und gegenseitiges Einlassen gefordert wird. Der Zugang zur Einzelperson stellt eine schwierige Aufgabe dar(vgl. Flick 2016, S.18 ff.). Nader ist es in seiner Studie gelungen Kontakt zu den Volksschülern aufzubauen, doch beide Parteien müssen Vertrauen und hohe Glaubwürdigkeit übermitteln, um gute Ergebnisse zu erzielen. Um eine glaubwürdige Authentizität erzielen zu können, arbeitet Nader mit der kommunikativen Validierung von Flick. Bei der kommunikativen Validierung von Flick werden nach Aufnahme und Transkription der Interviews deren Inhalte nochmals mit den befragten Personen abgestimmt(vgl. Flick, 1995, S.168).
 ==== Forschung als Diskurs==== ==== Forschung als Diskurs====
  
 Der Ausgangspunkt von Naders Studie waren die ehemaligen Schüler der Volkshochschule und ihre Erzählungen in Kooperation mit den Studierenden. Der Ausgangspunkt von Naders Studie waren die ehemaligen Schüler der Volkshochschule und ihre Erzählungen in Kooperation mit den Studierenden.
-Die Studierenden, des dritten Semesters der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems im Wintersemester 2011/12 und 2012/13, arbeiteten im Rahmen einer forschungsmethodologischen Ausbildung an Naders Studie (vgl. Nader, 2015). +Die Studierenden, des dritten Semesters der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems im Wintersemester 2011/12 und 2012/13, arbeiteten im Rahmen einer forschungsmethodologischen Ausbildung an Naders Studie (vgl. Nader, 2015, S.148). 
  
 Durch die Untersuchung (Anwendung des narrativen Interviews) konnten die Erkenntnisse, der jahrzehntelangen Erinnerungen der ehemaligen SChüler gewonnen und analysiert werden. Durch die Untersuchung (Anwendung des narrativen Interviews) konnten die Erkenntnisse, der jahrzehntelangen Erinnerungen der ehemaligen SChüler gewonnen und analysiert werden.
-Diese dienen der pädagogischen Relevanz und führen zu einer Mehrung des Professionswissens (vgl.Nader 2015). Durch die Erkenntnissgewinnung, können Volksschullehrer ihre Sensibilität und Reflexion hinsichtlich des gegenwärtigen Handelns verbessern (VglNader, 2015).+Diese dienen der pädagogischen Relevanz und führen zu einer Mehrung des Professionswissens (vgl.Nader 2015, S.15f.). Durch die Erkenntnissgewinnung, können Volksschullehrer ihre Sensibilität und Reflexion hinsichtlich des gegenwärtigen Handelns verbessern (vgl. ebd.).
 ==== Literatur ==== ==== Literatur ====
  
lehre/sose2017/sozialwissmeth/analysen/nader/tandem45.1505511124.txt.gz · Zuletzt geändert: 2020/11/04 21:35 (Externe Bearbeitung)